Zur Einweihung…

Posted on by 1 comment

der neuen Blog-Kategorie “Goldenes Handwerk” darf ich euch heute meine neueste Kreation vorstellen. Ich habe sie “archaisch grobschlächtige Fingerzinkenverbindung” genannt. Nachdem mir vor kurzem der Zuständigkeitsbereich “Holz” im Haus übertragen wurde, habe ich mich heute erstmalig an die Materie angenähert – und zwar mit diesem Brett:
06_08_01.jpg

Schritt 1: Brett zersägen
Ich habe es geschafft, das Brett in 4 annährend gleichgroße Teile zu zersägen. Annährend leider nur deswegen, weil ich die Breite des Sägeblatts nicht berücksichtigt hatte. Na ja, beim nächsten mal dann.
06_08_02.jpg

Schritt 2: Hobeln
Wer nicht gleichgroß sägen kann, muss hobeln. Ohne eine Werkbank mit so einem Einspanndingens ist das allerdings gar nicht so einfach. Spaß macht es trotzdem und eine Heidenschweinerei. Das Ergebnis: 4 Bretter, die sich noch ein bisschen ähnlicher geworden sind:
06_08_03.jpg

Schritt 3: Zinken
Der Ehrgeiz hat mich gepackt und statt die Bretter einfach nur zu nageln, leimen oder gar Maschinen zu benutzen, habe ich mit Hilfe der Anleitung in “Sebst ist der Mann – Holzbearbeitung” mich an die Eckverbindungen gewagt. Hier die erste Ecke:
06_08_04.jpg

Eckverbindung ist in diesem Fall vielleicht etwas übertrieben, die hat nämlich so viel Luft, das sie ohne Leim überhaupt nix hält. Auch hier gilt: Immer an die Sägeblattbreite denken und lieber ein bisschen kleiner machen. Bei Ecke 3 hat es dann zum ersten Mal funktioniert. Die Verbindung hält:
06_08_05.jpg

Und das ist das heutige Zwischenergebnis:
06_08_06.jpg

Nicht schön aber selten. 😉 Jetzt fragt ihr euch sicher, was das werden soll…

In meinen kühnsten Träumen, schwebt mir Folgendes vor:
kyoto4tops_wenge.JPG

Wehe, es lacht jetzt jemand!!! 😉

Category: Goldenes Handwerk | Tags:

One comment on “Zur Einweihung…

  1. Hi Inga – weshalb sollte man lachen? Die Grundform ist doch schon einmal richtig! Aus eigener Erfahrung mit Heimwerken weiss ich, dass das keine Selbstverstaendlichkeit ist; besonders runde Dinge neigen dazu, eckig zu werden …

    Gruss Gunter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *