Aufbewahrungsbox für Perlenglasstäbe

Posted on by 0 comment

Heut gehts ans Aufräumen. Bisher sah mein Perlenbrenntisch so aus:

Perlenbrenntisch

Ziemlich voll uns unsortiert. Da in das Zimmer bald aber noch ein Gästebett rein soll, muss der Tisch auf jeden Fall kleiner werden.

Perlenbrenntisch

Bisher hatte ich zum Auseinanderhalten der Glasstäbe Hasendraht auf diverse Gefäße gestülpt und die Glasstäbe nach Farben sortiert zusammen gesteckt. Hat soweit ganz gut funktioniert aber es steht halt massig Zeug auf dem Tisch rum.

Aufbewahrung Glasstäbe

Mein Plan war deswegen, das Glasstablager in 2 Holzkisten unter den Tisch zu verlagern:

Glasstäbebox fertig

Das braucht ihr:

  • Holzkiste, ca. 25cm hoch
  • Holzstangen, ca. 4mm Durchmesser
  • bei Bedarf Rollen + passende Befestigungsschrauben
  • Farbe, falls ihr die Kiste lackieren wollt
  • Werkzeug: lineal + Bleistift, Bohrmaschine + Holzbohrer passend zum Durchmesser der Schrauben und Holzstäbe, bisschen Schleifpapier, Säge, Zange, Schraubenzieher

Material für Glasstäbebox

Wenn eure Box Rollen bekommen soll, fangt damit an. Zeichnet die Mittelpunkte der Schraubenlöcher an…

Rollen anzeichnen

und bohrt die Löcher:

Löcher für Rollen

Mit solchen Schrauben könnt ihr die Rollen anschrauben. Zum Festschrauben haltet ihr die Mutter mit einer Zange fest und dreht dann die Schraube fest:

Schrauben für Rollen

So sieht es fertig aus. Die Position der einzelnen Rollen hab ich nicht abgemessen, sondern nur grob mit dem Auge abgeschätzt – wer’s perfekt haben möchte, misst natürlich ab…

Rollen fertig angeschraubt

Wenn die Box farbig werden soll, lackiert ihr jetzt die Box von innen. Sobald die Stäbe drin sind, geht das nicht mehr gut.

Danach geht es an die Löcher für die Trennstäbe der Box. Wenn eure Box Grifflöcher hat, dann fangt an dieser Seite mit dem Anzeichnen an. Nehmt ungefähr die halbe Höhe des Stegs, der über dem Griffloch steht, damit es stabil bleibt. Die Anzahl der Löcher hängt davon ab, wie groß die Fächer der Holzkiste werden sollen.

Hier ein Beispiel, wie ich für meine Box die Abstände für die kurze Seite ausgerechnet habe:

(Gesamtlänge der Kistenseite – Durchmesser der Stäbe)
: (Anzahl der Stäbe + 1)
= Abstand zwischen den Stäben

Meine Kistenseite ist 27cm lang, die Stäbe haben einen Durchmesser von 4mm, die Seite soll von 4 Stäben unterteilt werden:

(27cm – 4×0,4cm) : (4 + 1) = 25,4cm : 5 = ~ 5cm (muss ja nicht soooo genau sein…)

Dann zeichnet ihr das Ganze an: Zuerst einen Abstand, dann die Breite des Holzstabs, dann wieder einen Abstand, usw.

Bohrlöcher anzeichnen

Wichtig! Die Löcher der kurzen und der langen Seite werden in unterschiedlicher Höhe gebohrt, sonst kann man die Stäbe nicht durchschieben. Wenn die Stäbe der kurzen Seite z.B. einen Abstand von 1cm zum oberen Rand haben, bekommen die Löcher der langen Seite einen Abstand von 2-2,5cm vom oberen Rand.

Löcher für Holzstäbe

Jetzt bohrt ihr die Löcher. Holzbohrer haben eine Spitze am Ende, so dass man sie sehr genau im angezeichneten Abstand positionieren kann:

Löcher bohren

Danach schleift ihr die Bohrlöcher glatt:

Löcher schleifen

Dann schiebt ihr die Holzstangen durch die Löcher, so dass die Stange an der einen Seite bündig mit der Kiste abschließt:

Holzstangen durchschieben

Anschließend sägt ihr die Stange auf der anderen Seite ab. Wenns nicht ganz bündig ist, schleift das überstehende Holz einfach ab:

Holzstangen absägen

Und so siehts dann fertig aus mit allen Stangen:

Abtrennung fertig

Ich hab die Boxen von außen noch mit weißem Lack angesprüht (ist nicht wirklich so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe – eher Shabby Landhausstil aber egal, unterm Tisch sieht man das ja nicht…)

Glasstäbebox lackiert

Und so sieht es dann aus, wenn es fertig eigeräumt ist:

fertige_glasstaebe_box_03

So, jetzt muss nur noch der Rest aus dem Zimmer raus, unter anderem das 1100l Aquarium…

😉

Category: Basteln, Goldenes Handwerk | Tags: ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *