Auf dem Weg zum Quilt

Posted on by 0 comment

Irgendwann näh ich mir eine seeeeehr große Quiltdecke – irgendwann, wenn ich mal gaaaaaanz viel Zeit habe! Bis dahin muss ich wohl noch ein bisschen üben. Hab mich am Wochenende an einem Patchwork-Kissen versucht. Ich muss zugeben, das hatte ich mir etwas einfacher vorgestellt! Hätt ich mal besser mit weniger Teilen angefangen…

😉

Patchwork Kissen

Herausforderung 1: die richtigen Stoffe finden. Damit das Muster gut rauskommt, muss sowohl das Verhältnis von hell zu dunkel stimmen, als auch die Muster der Stoffe selbst passen. Deswegen hab ich mich erst mal mit der Stoffrestkiste hingesetzt und gepuzzelt.

Angefangen habe ich mit dem Stern in der Mitte und ihn aus 2 dunklen Stücken Stoff mit gleichem Muster gemacht. Daran anschließend ein heller Stoff mit dezentem Muster, damit sich der innere Stern gut absetzt. Für die äußeren Sternspitzen wieder ein dunkler Stoff, diesmal in Blau ohne Muster, danach wieder ein heller Stoff mit dezentem Muster und den Rahmen wieder dunkler.

Herausforderung 2: gerade Nähte und Kanten die aufeinander treffen. Wie man im Foto unten sieht, hat das an manchen Stellen geklappt, an manchen aber auch nicht. Was ich daraus gelernt habe: Noch genauer zuschneiden, noch genauer die Nahtzugabe einhalten. Vor allem die Stellen, an denen viele Stücke zusammentreffen, waren schwierig zu nähen. Deswegen evtl. erst mal mit einem einfacheren Muster mit Quadraten und nicht so spitzen Dreiecken anfangen.

Patchwork Kissen

An dem Thema werde ich sicher noch weitertüfteln…

🙂

Category: Basteln | Tags:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *