Tag Archives: Nähen

Steampunk-Kostüm selber gemacht

Posted on by 2 comments
Steampunk Kostüm Inga

Ich und Fasching, das war ja bisher immer so eine Sache. Dieses Jahr war ich aber zum ersten Mal dienstlich am Fasching unterwegs, da wollte ich dann doch keine Spaßbremse sein. Und immerhin war es ja ein prima Anlass zum Basteln. 😉 Wie ich auf das Steampunk-Thema gekommen bin, weiß ich nicht mehr so genau. Am Anfang war auf jeden Fall diese Schutzbrille, die ich noch vom Perlendrehen im Keller hatte und der Zylinder vom Uropa, der seit Jahren im Schrank vor sich hingammelt.

Steampunk Kostüm Inga

Hab also erst mal zusammengetragen, was zum Thema passen könnte:

  • schwarzer Rüschenmantel (“pränatal”, deswegen mittlerweile ein bisserl zu eng)
  • brauner Pannesamtrock (irgendwann aus den 90ern aber ich fand ihn immer zu schade zum Wegwerfen 😉
  • weißes Rüschenhemd
  • weißer Unterrock
  • weiße Spitzenhandschuhe (vermutlich noch aus den 80ern)
  • breiter brauner Ledergürtel
  • schwarze Lederstiefel
  • Opas Zylinder
  • Schutzbrille (gibts im Baumarkt)
  • paar Stoffreste, Knöpfe, Spitzeneinsätze, Vlieselinereste, Klettverschluss

 

Steampunk Knöpfe

Der Zylinder

Los gings mit dem Zylinder. Der hat leider den Haken, dass Opas Schädel nicht so dick war, wie meiner. Für einen Mittag ging es gerade, dafür werde ich die nächsten Tage mit Druckstelle auf der Stirn rumlaufen. Das nächste Mal bastel ich mir einen: hier gibt es eine Bastelanleitung, wie man aus Karton einen Steampunk-Zylinder bastelt.

Steampunk Zylinder mit Schutzbrille

Um den Zylinder wickelt ihr ein weißes Stoffband. Ich hab dafür eine alte Gardine genommen (die kommt später auch noch unten an den Rüschenrock) und einen ca. 1,50m langen und 7cm breiten Streifen zugeschnitten. Den Rand habe ich mit der Overlock versäubert. Das dürft ihr ruhig ein bisserl schlampig machen, dann kräuseln sich die Ränder schön:

Steampunk Rüschenunterrock nähen

Die Schutzbrille ist wie gesagt aus dem Baumarkt. Hätte ich noch etwas mehr Zeit gehabt, hätte ich mir noch Federn und Zahnräder als Deko für den Hut besorgt.

Der Rock

Als nächstes kam der Unterrock dran. Falls ihr keinen fertigen Unterrock da habt, könnt ihr einfach einen selbst nähen. Bei Steaming Apparel gibt es verschiedene kostenlose Anleitung für Steampunk-Röcke (u.a. den “I-can’t-sew-skirt”).

Steampunk Unterrock mit Rüschen

Um Zeit zu sparen habe ich die Rüschen nur auf den vorderen Teil des Unterrocks genäht, hinten sieht man sie ohnehin nicht:

Steampunk Unterrock mit Rüschen

Und hier ist meine Methode für ultraschnelle Rüschen: ihr schneidet von der Gardine dieses Mal zwei 10cm breite Streifen ab, wieder ungefähr 1,50m lang und versäubert sie mit der Overlock. Statt aufwendigem Stecken oder Heften näht ihr einfach das Gardinenband erst 1cm ohne Rüschen auf den Unterrock fest, dann rafft ihr kleine Falten zusammen:

Steampunk Rüschenunterrock nähen

legt diese zu euch um und näht langsam die Rüschen auf den Rock auf:

Steampunk Rüschenunterrock nähen

Das zweite Rüschenband setzt ihr so, dass es knapp den oberen Rand der ersten Rüschenreihe überdeckt.

Den oberen Rock könnt ihr auch nach der oben verlinkten Anleitung nähen, wenn ihr keinen da habt. Am besten nehmt ihr einen schweren oder festen Stoff (Samt, Taft, o.ä.):

Steampunk Rock

Ungefähr auf halber Höhe habe ich zwei Knöpfe angenäht, mit denen der Rock später gerafft wird:

Steampunk Rock Raffung

Als Halter für die Raffung habe ich einen Gürtel mit Lochmuster genommen und zwei alte Trachtenverschlüsse aus Omas Fundus daran befestigt:

Steampunk Gürtel mit Rockraffung

Von der Rückseite einen kleinen Knopf gegen nähen. Das hält bombenfest:

Steampunk Gürtel mit Rockraffung

In die Ketten könnt ihr dann die Knöpfe einhängen, die auf den Rock genäht sind. So entsteht die Raffung im Vorderbereich.

Steampunk Rock Raffung mit Unterrock

Die Jacke

Vor der Jacke hat es mir echt gegruselt, da sie einfach hoffnungslos zu eng war. Ich hatte zuerst überlegt, am Rücken ein Stück einzusetzen, das wäre aber am Kragen ein Gestümper geworden. Deswegen habe ich mich entschieden, vorne mit einer Blende zu arbeiten.

Steampunk Jacke Blende

Für die Form der Blende habe ich zuerst eine Vorlage aus Papier gemacht und sie an der Schneiderpuppe zugeschnitten. Die Vorlage übertragt ihr 2x auf Stoff (+ ca. 1cm Nahtzugabe). Falls der Stoff zu dünn ist, könnt ihr zur Stabilisierung 2 Lagen Vlieseline einarbeiten. Ich habe Vlieseline Rasterquick benutzt, es geht aber auch die H630 oder jede andere, die dem Stoff Stabilität gibt. Die Vlieseline schneidet ihr ohne Nahtzugabe zu und befestigt sie auf der linken Seite des Stoffs. Da mein Stoff ohnehin Streifen hat, habe ich die Einlage einfach mit drei Nähten festgenäht. Wenn ihr Bügeleinlage benutzt, könnt ihr sie natürlich einfach aufbügeln.

Steampunk_Jacke Blende

Anschließend näht ihr die beiden Blendenteile rechts auf rechts zusammen. Lasst ein gutes Stück Naht offen, damit ihr die Blende wenden könnt. Bügelt die Kanten nach den Wenden glatt, schlagt die Nahtzugabe an der Öffnung nach innen und näht sie entweder von Hand oder mit der Maschine zu. Danach habe ich die Zierknöpfe aufgenäht.

Auch die Befestigung der Blende an der Jacke ist recht pragmatisch: An die Rückseite der rechten Kante der Blende habe ich einen Streifen Klettverschluss aufgenäht. Danach habe ich den linken Rand der Blende direkt auf der Jacke festgenäht, danach das Gegenstück zum Klettverschluss auf die Jacke. Vor dem letzten Schritt solltet ihr die Jacke unbedingt probieren, damit ihr wisst, wo der Klettverschluss genau sitzen muss. Gut ist es, wenn der Klettverschluss etwas Abstand vom Rand hat, dann könnt ihr die Weite etwas variieren und man sieht das Klettband nicht:

Steampunk Jacke Klettverschluss

Ja, und so sieht es dann fertig aus. Sitzt nicht ganz mittig, aber für Fasching reicht es 😉 .

Steampunk_Jacke

Der Verschluss hat übrigens bombig gut gehalten, nur beim Autofahren ist es etwas sperrig. 😉

Verzierung Jacke

Danach habe ich ordentlich kramen müssen aber ich wusste, dass irgendwo noch solche Spitzeneinsätze sein mussten. Die hab ich vor Jahren bei einer Fabrikauflösung im Schwäbischen erstanden. Das sind Einsätze, die man früher in Unterhemden eingenäht hat:

Steampunk Spitzeneinsatz

Jeweils 2 habe ich auf die unteren Kanten der Jacke und die Ärmel aufgenäht:

Steampunk Jacke Spitzendeko

Eines hinten drauf und mit ein paar Knöpfen verziert:

Steampunk Jacke Spitzendeko

Aus den hellen Teilen habe ich einen Rüschenbesatz genäht und mit Omas altem Schalclip befestigt:

Steampunk Rüschenbesatz

Dafür einfach 3 von den Einsätzen leicht raffen und übereinander nähen:

Steampunk Spitzenbesatz

Ja, und so sah es dann fertig aus.

Steampunk Kostüm Inga

Steampunk Kostüm Inga

Category: Basteln | Tags:

Auf dem Weg zum Quilt

Posted on by 0 comment

Irgendwann näh ich mir eine seeeeehr große Quiltdecke – irgendwann, wenn ich mal gaaaaaanz viel Zeit habe! Bis dahin muss ich wohl noch ein bisschen üben. Hab mich am Wochenende an einem Patchwork-Kissen versucht. Ich muss zugeben, das hatte ich mir etwas einfacher vorgestellt! Hätt ich mal besser mit weniger Teilen angefangen…

😉

Patchwork Kissen

Herausforderung 1: die richtigen Stoffe finden. Damit das Muster gut rauskommt, muss sowohl das Verhältnis von hell zu dunkel stimmen, als auch die Muster der Stoffe selbst passen. Deswegen hab ich mich erst mal mit der Stoffrestkiste hingesetzt und gepuzzelt.

Angefangen habe ich mit dem Stern in der Mitte und ihn aus 2 dunklen Stücken Stoff mit gleichem Muster gemacht. Daran anschließend ein heller Stoff mit dezentem Muster, damit sich der innere Stern gut absetzt. Für die äußeren Sternspitzen wieder ein dunkler Stoff, diesmal in Blau ohne Muster, danach wieder ein heller Stoff mit dezentem Muster und den Rahmen wieder dunkler.

Herausforderung 2: gerade Nähte und Kanten die aufeinander treffen. Wie man im Foto unten sieht, hat das an manchen Stellen geklappt, an manchen aber auch nicht. Was ich daraus gelernt habe: Noch genauer zuschneiden, noch genauer die Nahtzugabe einhalten. Vor allem die Stellen, an denen viele Stücke zusammentreffen, waren schwierig zu nähen. Deswegen evtl. erst mal mit einem einfacheren Muster mit Quadraten und nicht so spitzen Dreiecken anfangen.

Patchwork Kissen

An dem Thema werde ich sicher noch weitertüfteln…

🙂

Category: Basteln | Tags:

Nähvorlage Nikolaussocke

Posted on by 0 comment

So, letzte Nacht bis 00:30 Adventskalendersäckchen gepackt, heute morgen das nächste Projekt angegangen: eine Nikolaussocke für den Kindergarten. Ihr seht es an den Fotos, dass es auch hier wieder etwas hektisch zuging: ungebügelte Stoffe, schluderiges Heften, man möge es mir nachsehen…
😉

Nikolaussocke

Meine Socke habe ich mit Futter genäht. Das war allerdings so ein elendiges Gefummel, dass ich euch das nicht raten würde – vor allem nicht, wenn ihr es eilig habt. Ich hab die Vorlage nach dem Nähen am Schaft auch noch etwas weiter gemacht, um das Umnähen am oberen Rand zu vereinfachen. Und so gehts:

Zuerst die Nähvorlage ausdrucken und ausschneiden. Stoff doppelt legen und 2x das große Sockenteil zuschneiden:

Nikolaussocke zuschneiden

Dann 2x den oberen Rand zuscheinden:

Nikolaussocke zuschneiden

Das kleine Stück Stoff auf die Socke legen, so dass sich die oberen Kanten treffen:

Nikolaussocke Klappe annähen

Dann mit einer Borte die untere Kante des kleinen Stoffstücks verdecken und heften. Heften ist hier tatsächlich ratsam, vor allem, wenn ihr so eine fummelige Bommelborte nehmt, wie ich. Dauert etwas länger, spart aber eine Menge Nerven. Ein bis zwei Mal über die Borte nähen, so dass die Borte und die beiden Stoffteile gut zusammenhalten:

Nikolaussocke Borte annähen

Beim Zusammennähen darauf achten, dass ihr zwei gegengleiche Stücke näht. Was immer ihr an Verzierungen drauf nähen wollt, solltet ihr jetzt tun, bevor ihr die Teile zusammennäht.

Nikolaussocke Hälften zusammenlegen

Teile rechts auf rechts aufeinanderlegen und vor allem darauf achten, dass die Borten aufeinander liegen. Die Bommelborte war beim Zusammennähen im Weg, deswegen hab ich die Äußeren Bommels abgeschnitten:

Nikolaussocke zusammennähen

Um oben einen schönen Abschluss zu bekommen, schlagt ihr jetzt den oberen Rand der Socke ca. 1 cm um (die Socke ist immmr noch auf links gedreht) und steppt den Rand ab. Das ist bei der Größe auch ein bisschen fummelig, wenn ihr immer kleine Stücke näht und den Stoff dann wieder nach- und zurechtlegt, geht es aber. Dann die Socke umdrehen und noch einen Aufhänger annähen. Fertig!

Hier findet ihr die Nähvorlage. Was ihr sonst noch braucht: 2 größere und 2 kleinere Stoffreste und ein Reststück etwas breitere Borte.

Category: Basteln | Tags: ,

Back to school

Posted on by 0 comment

na ja, genauer gesagt Kindergarten. Zur Einstimmung ein kleines Schmankerl mit Alice Cooper, das auch was mit Stiften zu tun hat:
😉

Sohnemann geht seit den Ferien in die Musikschule und muss jetzt seine eigenen Stifte mitbringen. Mama hat neulich im Zug stundenlang gebraucht, um einen Kugelschreiber in ihrer riesigen Tasche zu finden. Deswegen der Plan: zwei Mäppchen müssen her.

Fürs Söhnchen gab es eines mit Katzen:
Stiftmäppchen mit Katzen

Und für mich eines mit Eulen:
Stiftmäppchen Eule

Stiftmäppchen Eule innen

Jetzt sind wir wieder ordentlich sortiert und jeder Zeit einsatzbereit!

Schnitt und eine ausführliche Anleitung findet ihr bei Mai unter: http://mairuru.blogspot.de/2009/06/how-to-make-pen-case.html.

Category: Basteln | Tags:

ADAC Faschingskostüm für Junior

Posted on by 0 comment

Fasching könnte sooooo einfach sein – wenn man einfach nicht hingeht, so wie meinereiner. Leider hat Junior die hiesige Faschingskultur zu tiefst verinnerlicht aber anstatt als Feuerwehrmann oder Polizist zu gehen, was man einfach von der Stange kaufen könnte, muss es dieses Jahr ein ADAC-Kostüm sein. Als Basiskomponenten habe ich eine Kindersicherheitsweste besorgt:

Sicherheitsweste für Kinder

Für den ADAC-Schriftzug habe ich in Word eine Vorlage erstellt und auf die spätere Größer ausgedruckt, dann die Buchstaben als Schablonen ausgeschnitten (Schriftart ist die Franklin Gothic).

ADAC Schriftzug ausdrucken

Die Buchstaben habe ich übertragen auf das ehemalige Innenfutter von Christians ehemaliger ApacheCon Konferenztasche, die seit 10 Jahren in der Ecke steht und ich trotzdem erst lange gut zureden musste, bis er sie rausgerückt hat (hätte ich ihn nicht gefragt und hätte das Futter einfach so rausgeschnitten, hätte er es die nächsten 20 Jahre bestimmt nicht bemerkt…)
😉
Ist auf einer Seite gummiert und auf der anderen Textil. Zuerst habe ich es versucht aufzukleben, das hat aber nicht gut gehalten, deswegen hab ich jetzt einmal um jeden Buchstaben rumgenäht.

Als Werkzeugtasche wurde dann gleich noch der Gurt der guten Tasche umfunktioniert. Grundlage für die Tasche ist ein Karton, gelb bemalt:

Werkzeugtasche aus Karton

Zum Schluss gabs noch eine Latzhose dazu, die Junior allein schon seelig gemacht hat.

ADAC Kostüm von vorne

Die Tasche kriegt jetzt noch einen ordentlichen Verschluss und natürlich auch den ADAC-Schriftzug, auf die Hose kommen noch schräge Leuchtstreifen, dann kann es losgehen:

ADAC Kostüm von hinten

Ach ja, gewünscht wurde auch noch ein ADAC-Auto mit Blinklicht oben drauf – da muss ich mal schauen, wie wir das hinbekommen…
😉

Category: Basteln | Tags:

Weihnachtsbaum aus Filz, Stoff und Perlen

Posted on by 0 comment

Nachdem ich das erste Weihnachtspaket immer schon im Oktober fertig mache, damit es rechtzeitig zu Weihnachten auf der anderen Seite der Erdkugel ankommt, habe ich mit den ersten Basteleien jetzt schon losgelegt. Eine schöne Idee habe ich bei Olga Frolenkova entdeckt: Weihnachtsbäume als Anhänger aus Stoff, verziert mit Perlen:

Weihnachtsbaumanhänger aus Stoff mit Perlen

Die Anleitung ist zwar auf russisch mit Browserplugin für die Übersetzung kommt man aber schon relativ weit, zumal die Anleitung viele Bilder enthält. Im Prinzip ist das ganze auch recht simpel: Einen größeren Weihnachtsbaum aus Filz mit der Zickzackschere ausschneiden, einen etwas kleineren Weihnachtsbaum aus Stoff ausschneiden. Beide Teile aufeinanderlegen und bis auf die untere Nahtkante zusammennähen. Mit Füllwatte ausstopfen, dann die untere Naht schließen. Danch Perlengirlanden aufnähen, oben noch einen Knopf und das Band dran.

Weihnachtsbaumanhänger aus Stoff mit Perlen

Bin am experimentieren mit verschiedenen Stoffen, Knöpfen und Bändern. Das hier wird die nächste Runde. Falls ihr im Weihnachtsbaum malen nicht so geübt seid, hab ich euch unten meine Vorlage zum Ausdrucken angehängt.

Weihnachtsbaumanhänger alternative Gestaltung

Category: Basteln | Tags: , ,

Schnelle Stoffblume

Posted on by 2 comments

Traumhaft sind Anleitungen, die einfach funktionieren. In 10 Minuten fertig: Stoffblume als Deko:

Die Anleitung gibts hier:

Category: Basteln | Tags:

Kissen und Auflage für Terrasse

Posted on by 0 comment

Bin gerade keineswegs bastelfaul, sondern eher blogfaul. Hier mal in Kurzform eine der aktuellen Arbeiten. Bankauflage und Kissenbezüge mit Hotelverschluss genäht.

Anleitung mit Video für die gehäkelte Borte gibts bei: http://gwenbeads.blogspot.com/2011/05/how-to-crochet-irish-lace-trim-of.html . Borte einfach beim Kissen zusammennähen zwischenfassen bzw. um die runde Applikation aufnähen:

Category: Basteln | Tags: ,

Hosenmultiplikation

Posted on by 0 comment

“Ich hab 4 gleiche Hosen bei Tchibo gekauft. Kannst du was machen, dass wenigstens eine anders aussieht?” Klar kann ich, liebe Gabi…
😉

Zufällig lief mir zeitgleich beim Aufräumen ein alter Bettbezug von Omma mit einer schönen Spitze übern Weg. Hab einfach einen Teil des Motivs ausgeschnitten und auf die Hose aufgenäht:

Das Ganze noch mit ein paar Perlchen verziert et voilà – Tchibo-Einheitslook ade:

Category: Basteln | Tags:

Nähset Tasche

Posted on by 0 comment

War am Samstag auf der Nadelwelt in Karlsruhe und hab (unter anderem *hüstl*) ein Taschenbastelset gekauft. Die fieseligen Kleinteile zuzuschneiden und zu füttern hat am Anfang ganz schön gedauert, danach gings dann aber ans Zusammennähen:

Ganz unbedarft darf man in Sachen Nähen bei dem Ding nicht sein, die Anleitung ist eher grob.

“Befestigen Sie jetzt den Taschenverschluss” – hatte so ein Ding noch nie in den Fingern… 😉

Noch fieseliger als das Zuschneiden war das Anbringen der Rüschenbordüre. Hab ja mittlerweile eingesehen, dass Heften im Vorfeld das Ergebnis wesentlich verbessert, aber das hat meine Geduld doch arg strapaziert. 😉

Am Ende hat es sich aber gelohnt. Hier das Ergebnis:

Das Nähset ist von www.patchworld.eu, allerdings kann man die Sets nicht mehr online bestellen. Schade, hat echt Spaß gemacht, würde ich sofort weiter empfehlen.

Category: Basteln | Tags: